Ruth Beckermann

Produktion, Regie, Buch

 

Ruth Beckermann ist in Wien geboren. Nach dem Studium der Publizistik und Kunstgeschichte und Studienaufenthalten in Tel-Aviv und New York promovierte sie 1977 an der Universität Wien zum Dr.phil.
1978 gründete sie mit Josef Aichholzer und Franz Grafl den Filmverleih filmladen, wo sie sieben Jahre tätig war. In dieser Zeit entstanden ihre ersten Filme und Bücher. Seit 1985 arbeitet Ruth Beckermann als freie Autorin und Filmschaffende. Sie unterrichtete an der UIC Chicago, Universität Salzburg und der Hochschule für Angewandte Kunst Wien. Seit 2000 interessiert sie sich besonders für Installationen und verwirklichte bisher „europamemoria" (Graz 2003, Wien 2005 und Paris 2006), sowie „Leben!" (Jüdisches Museum Wien 2008).

Filme

Die Geträumten

2016 / Dokumentarfilm / Regie: Ruth Beckermann

Regie, Buch

Zorros Bar Mizwa

2006 / Dokumentarfilm / Regie: Ruth Beckermann

Regie, Buch, Produktion

homemad(e)

2001 / Dokumentarfilm / Regie: Ruth Beckermann

Regie, Kamera, Buch, Produktion

Nach Jerusalem

1990 / Dokumentarfilm / Regie: Ruth Beckermann

Regie, Buch

Wien retour

1983 / Dokumentarfilm / Regie: Josef Aichholzer, Ruth Beckermann

Regie

Der Hammer steht auf der Wies'n da draußen

1981 / Dokumentarfilm / Regie: Josef Aichholzer, Ruth Beckermann, Michael Stejskal

Regie

Auf amol a Streik

1978 / Dokumentarfilm / Regie: Josef Aichholzer, Ruth Beckermann

Regie

Arena besetzt

1977 / Dokumentarfilm / Regie: Videogruppe Arena, Ruth Beckermann, Josef Aichholzer, Franz Grafl

Regie

Auszeichnungen
(Auswahl)

homemad(e)

Booz, Allen & Hamilton-Preis, Diagonale – Festival des österreichischen Films, Graz, 2001

Jenseits des Krieges

Wiener Filmpreis 1996
Grand Prix, Cinéma du réel, Paris, 1996
Prix des bibliotheques de France, 1996

Die papierene Brücke

Würdigungspreis für Filmkunst des Österreichischen Bundeskanzleramts, 1988
Alpinale Dokumentarfilmpreis, 1988

Wien retour

Förderungspreis für Filmkunst des Österreichischen Bundeskanzleramts, 1984

Weitere Preise

Manès-Sperber-Preis, 2000

Projekte

europamemoria

Ausstellung / Installation über europäische Erinnerungen, präsentiert auf 25 bildschirmen in 25 begehbaren
Kabinen aus farbigem Filz, Graz 2003, Wien / Mumok 2005 und Paris 2006

Leben! Juden in Wien nach 1945

Ausstellung / Installation im Jüdischen Museum Wien, 2008
Katalog: Mandelbaum Verlag

Publikationen

Die Mazzesinsel

Löcker Verlag 1984.

Unzugehörig. Österreicher und Juden nach 1945

Löcker Verlag 1989 und 2005.

Ohne Untertitel. Fragmente einer Geschichte des österreichischen Kinos

hrsg. gemeinsam mit Christa Blümlinger, Sonderzahl Verlag 1996.

Jenseits des Krieges

Döcker Verlag 1998.

Europamemoria - Erinnerungen Europas

Czernin Verlag 2003.

LEBEN! Juden in Wien nach 1945

Mandelbaum Verlag 2008.