Interessengemeinschaft
Österreichischer Dokumentarfilm

 
 

Kinostarts

Zu ebener Erde

2017 / Birgit Bergmann, Steffi Franz, Oliver Werani

Man sieht sie und man sieht sie nicht: Die Kinodokumentation ZU EBENER ERDE begleitet Männer und Frauen, die in Wien ohne Obdach leben und vom Rest der Welt oft nicht wahrgenommen werden. Zwischen sensibler Nähe und respektvoller Distanz erzählen die eindringlichen Porträts von der Bewältigung des Alltags auf der Straße, von Freiheit und Abhängigkeit, von Bedürfnissen und Grenzen, von Krankheit, Tod und letztlich der unteilbaren Würde des Menschen.

Weapon of Choice

2017 / Fritz Ofner, Eva Hausberger

Weapon of Choice ist ein dokumentarisches Essay, das sich mit der Faszination von Waffen auseinandersetzt. Warum üben bestimmte Waffen auf manche Menschen eine derartige Faszination aus? Der Film beleuchtet die Symbolik von Waffen in den USA - dem größten Waffenmarkt der Welt - in der Popkultur und geht auf die Träger und Besitzer von Waffen ein. Entlang diesen Weges begegnet der Film Männern und Frauen, Polizisten, Rappern und Militärs und versucht die Faszination und besondere Beziehung von Waffenträgern zu ihren Waffen herauszufiltern.

Die bauliche Maßnahme

2018 / Nikolaus Geyrhalter

Grenzpass Brenner: Im Frühjahr 2016 werden seitens der Politik Maßnahmen ergriffen, um Österreich vor einem neuerlichen Flüchtlingsansturm zu schützen. Ein Zaun ist auch am Brenner im Gespräch und Grenzkontrollen zwischen Nord- und Südtirol sollen erstmals seit knapp zwanzig Jahren wieder eingeführt werden. Seitens der Politik wird in Medienberichten Stimmung gemacht, sie gibt sich entschlossen. Die Exekutive vor Ort beschwichtigt. Und die BewohnerInnen finden sich hin- und hergerissen. Viele fürchten die "bauliche Maßnahme“ ebenso wie die vermeintlich drohende Überfremdung der Heimat Tirol.

Bruder Jakob, schläfst du noch?

2018 / Stefan Bohun

Vier Brüder auf einer Reise zurück in die Vergangenheit. Es ist ein gemeinsamer Weg der Erinnerungen, der nach dem Tod des fünften Bruders im Gebirge in Tirol beginnt und in einem Hotelzimmer in Porto endet. Ein persönlicher Film über das Trauern und den Abschied, über die Heiterkeit und das Ankommen. Und über das Wiedersehen und Wiederfinden.

Aktuelles

JOY gewinnt Europa Cinemas Label und Hearst Film Award

Bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig wurde im Rahmen der Nebenkategorie Giornate degli Autori der Film JOY von Sudabeh Mortezai mit dem begehrten Label von Europa Cinemas als Bester Europäischer Film und dem mit 10.000 Euro dotierten Hearst Film Award für die beste weibliche Regie ausgezeichnet.

Kino unter Sternen + dok.at Sommertreff

Am Mittwoch, den 4. Juli findet ab 20:00 Uhr wieder ein dok.at Sommertreff auf dem Wiener Karlsplatz statt. Um 21:30 zeigt Kino unter Sternen den Film "Bruder Jakob, schläfst du noch?" (A 2018) von Stefan Bohun.

Dokumentarfilme

2 zufällig ausgewählte aus dem Verzeichnis aller Dokumentarfilme

Mitglieder

2 zufällig ausgewählte aus dem Verzeichnis aller Filmschaffenden