Schwimmer in der Wüste

A / 2001 / Dokumentarfilm / 35 mm / 104 min

 

Der Sohn des Kameramanns, der das einzige existierende Filmportrait László Almásys auf einer abenteuerlichen Ostafrika-Durchquerung im Jahre 1929 hergestellt hatte, macht sich, angeregt vom Film seines Vaters und von Ondaatjes Interpretation des ungarischen Forschers und Abenteurers als "English Patient", auf die Suche nach Lebensspuren der Begleiter seines Vaters. Almásy ist die schillerndste Persönlichkeit, auf die er trifft. Er scheint sich alles erfüllt zu haben, was man sich als Mann in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erwünschen konnte. Da tauchen ein Kriegstagebuch auf und ein Bündel tragischer Liebesbriefe...

"Das Drehen", so sagen die tanzenden Derwische von Omdurman, "ist die fundamentale Bedingung unseres Seins." Schwimmer in der Wüste ist der Versuch, sich der historischen Bedingtheit in möglichst klaren, persönlichen Kreisen anzunähern, zu Wasser, zu Wüste, zu Luft. Vergangenheit wird aus den versteckten Winkeln der Gegenwart heraus sinnlich, analytisch betrachtet. Die Wüste ist groß wie das Kino, eine unendliche Projektionsfläche, die vieles speichert und bewahrt: falsche Fährten genauso wie uralte Spuren und Geheimnisse. Der Film erzählt von den Gefahren des Scheiterns in einer Welt der unentwegten Fortbewegung. In der Differenz des Blicks zwischen Vater und Sohn wird Schwimmer in der Wüste zum poetischen Manifest für die Kraft des Dokumentarfilms. (Produktionsmitteilung, Diagonale Katalog 2001)

  • Regie
  • Buch
  • Kamera
    Helmut Wimmer, Kurt Mayer
  • Schnitt
    Charlotte Müllner
  • Ton
    Joe Knauer, Ekkehart Baumung
  • Produktion
    Dieter Pochlatko, Kurt Mayer
  • Produktionsfirma
    epo-film, kurt mayer film
  • Verleih
    Filmladen
  • Weltvertrieb
    WIEN-FILM
  • Mitwirkende
    Kurt Mayer, Rosina Mayer, Elisabeth Zauninger, Michael Zauninger, Gustav Mayer, Gustav Mayer sen., Maria Mayer, Rudi Mayer, Charly Chaplin, Lobauindianer, Martin Booth, Li Brunner, Ernst Bauernfeind, Jean Howard, Abdul aus Khartoum, László Almásy, Adel Sabit Bey, Ronnie Duke of Valderano