Ursula Wolschlager

Produktion, Dramaturgie, Buch

 

Ursula Wolschlager arbeitet seit 1995 im Filmbereich, anfangs vornehmlich im Rahmen organisatorischer Tätigkeiten. Sie hat als Produktionsleiterin u. a. Filme wie Die totale Therapie, Luna Papa, Beyond the Ocean und Kronen Zeitung – Tag für Tag ein Boulevardstück begleitet.
Seit 2000 hat sie sich immer stärker auf den inhaltlichen Bereich bis hin zur Autorentätigkeit konzentriert, was ihr 2002 den Carl-Mayer-Drehbuchförderpreis eingebracht hat.
Von 2004-07 war Ursula Wolschlager in der Lotus-Film GmbH für den Bereich Stoffentwicklung, Dramaturgie, Einreichung und Finanzierung von österreichischen Produktionen und internationalen Koproduktionen zuständig. In dieser Zeit hat sie Projekte wie Slumming, Freigesprochen, Vaterspiel, Contact High und Die Frauenkarawane entwickelt. Das Tor zur Hölle (Fernseh-Reihe 8x45) und Kotsch wurden von ihr als Producerin betreut.
2008 hat Ursula Wolschlager gemeinsam mit Robert Buchschwenter die Witcraft Szenario OG gegründet.
Ansonsten übt sie diverse Jurytätigkeiten (u. a. in der Projektkommission des Österreichischen Filminstituts) aus und entwickelt im Auftrag des Österreichischen Filmmuseums Filmvermittlungsprogramme für Kinder.

Filme
(Auswahl)

Die Vaterlosen

2011 / Spielfilm / Regie: Marie Kreutzer

Dramaturgie

Gangster Girls

2008 / Dokumentarfilm / Regie: Tina Leisch

Buch, Produktion

Freigesprochen

2007 / Spielfilm / Regie: Peter Payer

Dramaturgie

Kotsch

2006 / Spielfilm / Regie: Helmut Köpping

Produktion

Das Tor zur Hölle (8x45)

2005 / TV-Spielfilm / Regie: Max Gruber

Produktion

Beyond the Ocean

1998 / Spielfilm / Regie: Tony Pemberton

Produktion

Produktionsfirma