Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Produktion

 

Othmar Schmiderer wurde 1954 in Lofer/Land Salzburg geboren. Er lebt seit 1973 in Wien.
Über viele verschiedene Lebensstationen kam er 1980 zum Theater, als Produktions- und Regieassistent bei der Theaterkooperative zur Schaubude, u.a. bei „Der Zusammenstoß“ von Kurt Schwitters, einer Wiener Festwochenproduktion im Museum des 20. Jahrhunderts.
Er arbeitete mit den Performancekünstlern Alfons Egger und Beatrix Sunkovsky zusammen.
Ab 1983 arbeitet Othmar Schmiderer schließlich beim Film, als Assistent in unterschiedlichen Funktionen bei zahlreichen Dokumentar- und Spielfilmen, u.a. gemeinsam mit Michael Pilz, Valie Export u.v.a; als Kameramann und Tonmeister bei verschiedenen Produktionen; zugleich entwickelte er eigene Projekte.
Seit 1987 arbeitet er als unabhängiger Filmemacher in Wien und Grafenwörth.

Filme

Stoff der Heimat

2011 / Dokumentarfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Produktion

Voodoo Spirits - Die Kraft des Heilens

2010 / Dokumentarfilm / Regie: Henning Christoph

Kamera

Wiederholte Male Christoph Feichtinger

2009 / Dokumentarfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Produktion

back to africa

2008 / Dokumentarfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Buch

Außer Konkurrenz

2006 / Dokumentarfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Buch, Kamera

Jessye Norman – „Ich leb’ allein in meinem Himmel, in meinem Lieben, in meinem Lied“

2005 / Dokumentarfilm / Regie: André Heller, Othmar Schmiderer

Regie, Buch

Gerald Schmid

2004 / Dokumentarfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie

Ferngespräche/Nahaufnahme

2003 / Experimentalfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie

Lichtschatten

2000 / Experimentalfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie

Eikon 3

2000 / Kunstvideo / Regie: Othmar Schmiderer

Regie

Ikonostase I + II

1999 / Kunstvideo / Regie: Othmar Schmiderer

Regie

Am Stein

1996 / Dokumentarfilm / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Buch, Schnitt

Kraftfeld I - IV

1994 - 1996 / Kunstvideo / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Schnitt

Klangsäule

1994 - 1996 / Kunstvideo / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Schnitt

Erinnerungsräume

1994 - 1996 / Kunstvideo / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Schnitt

Collision

1993 / Kunstvideo / Regie: Othmar Schmiderer

Regie, Kamera

mobile stabile

1992 / Dokumentarfilm / Regie: Harald Friedl, Othmar Schmiderer

Regie, Buch, Kamera, Schnitt

Josef Hauser - Klang und Raum

1988 / Dokumentarfilm / Regie: Heinz Ebner, Othmar Schmiderer

Regie, Kamera, Schnitt

Auszeichnungen

Im toten Winkel - Hitlers Sekretärin

Panorama Publikumspreis, Int. Filmfestspiele Berlin, 2002
Mention Speziale, Visions du Réel, Nyon, 2002
Golden Plaque for Best Documentary, Chicago, 2002
Nominierung European Film – Documentary Awards – Prix Arte, 2002

Am Stein

Prix Jeune Public, Vision du réel, Nyon, 1997

Collision

3. Preis Non Broadcast Performing Arts, International Film & TV Festival, New York, 1994

Projekte

Ria Nackt

Oper, Videoprojektionen/Inszenierung, in Zusammenarbeit mit Bodo Hell/Text, Renald Deppe/Musik, Mario Bräuer/Bühne/Ausstattung, Donaufestival Krems, 2002

La Voix Humaiine

Videoinstallation zur Oper „La Voix Humaiine“ mit Jessey Norman unter der Regie von André Heller, Paris Chatelet, 2002

Ariadne im Garn - Ria Nackt

Material zu einer Oper, 60 min., Fragmente zur Erarbeitung und Aufführung der Oper.
Othmar Schmiderer/Konzept, Produktion und Montage; Jörg Burger/Kamera, Ulrich Goebel/Ton, Mario Bräuer/Ausstattung

Publikationen

Ariadne im Garn: Ria Nackt, eine Racheoper

hrsg. gem. mit Renald Deppe und Bodo Hell, Triton Verlag 2002.

Produktionsfirma

Othmar Schmiderer Filmproduktion

Geschäftsführung