Michael Palm

Regie, Schnitt, Buch, Sound Design

 

Geboren 1965 in Linz. Studium an der Wiener Filmakademie (Ausbildung zum Cutter) und an der Universität Wien in den Bereichen Philosophie, Theaterwissenschaft und Publizistik (Schwerpunktsetzung auf Film- und Medientheorie). Seit 1988 ist er als freier Filmschaffender hauptsächlich in den Bereichen Schnitt und Musik/Tongestaltung aktiv, seit 2001 als Regisseur.
Michael Palm ist Verfasser zahlreicher Vorträge und Publikationen zur Theorie und Ästhetik von Film und Kino, war von 1990-94 Filmkritiker (Der Standard, Falter) und ist seit 1998 Lektor an der Wiener Filmakademie und der Universität für Musik und darstellende Kunst; regelmäßige Vortrags- und Seminartätigkeit im Bereich der Filmvermittlung und -analyse im Österreichischen Filmmuseum, im Medienzentrum Wien und am Wiener Filmcollege.
Palm war Gründungsmitglied von PVS Verleger und Navigator Film und ist Mitglied von SYNEMA, Gesellschaft für Film und Medien.
Er lebt und arbeitet in Wien.

Filme
(Auswahl)

Cinema Futures

2016 / Dokumentarfilm / Regie: Michael Palm

Buch, Schnitt, Musik , Regie

set in motion

2012 / Kurzfilm / Regie: Michael Palm

Regie, Schnitt

Laws of Physics

2009 / Kurzfilm / Regie: Michael Palm

Regie

Jobcenter

2009 / Dokumentarfilm / Regie: Angela Summereder

Schnitt

Herna

2009 / Experimentalfilm / Regie: Josef Dabernig

Sound Design

body trail CCTV

2009 / Kurzfilm / Regie: Michael Palm

Regie

body trail

2009 / Kurzfilm / Regie: Michael Palm

Regie

Hotel Roccalba

2008 / Experimentalfilm / Regie: Josef Dabernig

Sound Design

Weiße Lilien / Silent Resident

2007 / Spielfilm / Regie: Christian Frosch

Schnitt, Sound Design

Aquarena

2006 / Experimentalfilm / Regie: Josef Dabernig

Sound Design

Mozart Sells

2005 / Experimentalfilm / Regie: Michael Palm

Regie

Lancia Thema

2005 / Experimentalfilm / Regie: Josef Dabernig

Sound Design

Edgar G. Ulmer - The Man Off - screen

2004 / Dokumentarfilm / Regie: Michael Palm

Regie

Sim Movie - Kinotrailer Diagonale 03

2003 / Experimentalfilm / Regie: Michael Palm

Regie

Rosa Coeli

2003 / Experimentalfilm / Regie: Josef Dabernig

Sound Design

Sea Concrete Human - Malfunctions #1

2001 / Kurzfilm / Regie: Michael Palm

Regie

Boxwallahs

2001 / Kurzdokumentarfilm / Regie: Angelika Fitz, Michael Wörgötter

Schnitt

Die totale Therapie

1996 / Spielfilm / Regie: Christian Frosch

Schnitt, Sound Design

Nicht fern, nicht nah

1995 / Kurzdokumentarfilm / Regie: Monika Stuhl

Schnitt

Sisi auf Schloß Gödöllö

1994 / Kurzspielfilm / Regie: Christian Frosch

Schnitt, Sound Design

Auszeichnungen

body trail

Certificate of Merit, Film Festival of Fine Arts, Szolnok (HU), 2010
1st Prize, Choreographic Captures Competition, CCTV, 2009

Jobcenter

Beste künstlerische Montage Dokumentarfilm (Regie: Angela Summereder), Diagonale – Festival des österreichischen Films, 2010

Laws of Physics

Diagonal-Preis Innovatives Kino, 2009

Sea Concrete Human

Honorable Mention, Kategorie Fiction, New York Expo of short film and video, USA, 2003
Certificate of Merit, Kategorie New Visions, 45th San Francisco International Film Festival, USA, 2003
Diagonal-Preis Innovatives Kino, 2002

Publikationen

Flux Aeterna. Stanley Kubrick in der musikalischen Leihanstalt.

In: Regina Schlagnitweit u. Gottfried Schlemmer (Hg.): Film und Musik, Wien 2001.

Die Geburt der Nation aus dem Geiste der Operette. Musikalische Rhetorik am 1. April 2000.

In: Kieninger, Ernst, Nikola Langreiter, Armin Loacker u. Klara Löffler (Hg.): 1. April 2000. Edition Film und Text 2. Wien 2000.

Zeligs Schatten – Was Fake-Dokumentarfilme von der Wahrheit halten.

Auf: nachdemfilm no. 2, http://www.nachdemfilm.de/no2/pal01dts.html

Liebesfilme. Zu einigen Arbeiten von Peter Tscherkassky.

In: A. Horwath, L. Ponger, G. Schlemmer (Hg.): Avantgarde Österreich. 1950 bis heute. Wien 1995.

Und immer wieder geht die Sonne auf. Texte zum Melodramatischen im Film.

Herausgeber (zus. mit Christian Cargnelli). Wien 1994.

Und das Wort ist Fleisch geworden. Texte über Filme von David Cronenberg.

Herausgeber (zus. mit Drehli Robnik). Wien 1992.