Weg in den Süden

A / 2003 / Dokumentarfilm / Video / 115 min

 

Weg in den Süden ist ein Road Movie, das die Linie der Bundesstraße B 17 entlang durch ehemaliges Industriegebiet von Wien nach Triest führt. In der Vergangenheit konzentrierten sich hier die Arbeiterbewegung und Rüstungsindustrie, schwere Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und die Rezession in den 70er Jahren.

Eine Dokumentation über die Route von Wien nach Triest, mit den Stationen Wiener Neustadt, Bruck an der Mur, Leoben, Knittelfeld und Villach. Es sind zum Großteil Arbeiter- und Industriestädte, und kaum Reiseziele für Touristen. Erzählt wird aus der Perspektive von Jugendlichen und ihren Großeltern. Die einen wuchsen in unvorstellbarer Armut auf, aber im Bewußtsein, durch den Sozialismus die Welt neu zu gestalten. Die anderen in materiellem Überfluß, aber ohne gesicherte Zukunft.

  • Regie
    Reinhard Jud
  • Buch
    Reinhard Jud
  • Kamera
    Wolfgang Lehner
  • Schnitt
    Karina Ressler
  • Ton
    Alexander Biedermann
  • Produktion
  • Produktionsfirma
  • Verleih
    Polyfilm
  • Mitwirkende
    Daniela Zahlner, Marie-Therese Mürling, Melanie Dulcetta, Markus Messerer, MIchael Wagner, Andrea Saurer, Karl Flanner, Hans Moser