Malibu Song

A / 2006 / Dokumentarfilm / Video / 67 min

 

Anfang des 21. Jahrhunderts. In einer fast naturbelassenen Enklave mit Hippiewurzeln in der Nähe des Nobelortes Malibu bei Los Angeles. Seit Jahrzenten lebt hier eine Gruppe von (Lebens)KünstlerInnen in einem Dauerprovisorium aus Phantasiebauten, die aber inzwischen regulär gemietet werden. 2002 wurde das Gebiet Topanga Beach vom Staat Californien gekauft und und den BewohnerInnen der Mietvertrag gekündigt - ironischerweise wegen eines Nationalparks, der hier entstehen soll. Die Menschen müssen nicht nur ihre Häuser aufgeben, sondern auch ihre Art zu Leben. Der Film ist ihr Malibu Song aus Dissenz und Lebensutopien, die sie nicht aufzugeben bereit sind.