FILM IST. a girl & a gun

A / 2009 / Dokumentarfilm / 35 mm / 93 min

 

Ein neues Kapitel des Found-Footage-Projektes FILM IST. Unter Verwendung von "gefundenen" Bildern aus den ersten viereinhalb Jahrzehnten der Kinematografie aus elf internationalen Archiven hat Gustav Deutsch diesmal ein musikalisches "Filmdrama in fünf Akten" gebaut. Dieses neue Kapitel des Projekts FILM IST. widmet sich einem der zentralen Themen der Zivilisations- und Kulturgeschichte der Menschheit und damit auch der Filmgeschichte: der Konfrontation der Geschlechter. Liebe und Hass, Erotik und Pornografie, Leidenschaft und Gewalt, waren von Anbeginn der Kinematografie Motivationsgeber und Hauptthemen, Voyeurismus und Exhibitionismus sind dem Medium Film inbegriffen.

Der Film konstruiert seine eigenen verblüffenden Attraktionen aus der Konfrontation von dokumentarischen, fiktionalen, pornografischen, wissenschaftlichen oder propagandistischen Bildern, die ihrem ursprünglichen Sinn und Zweck buchstäblich entfremdet sind. Bildern also, die nicht notwendigerweise zusammengehören, aber dafür Zusammenhänge sichtbar herstellen. Den roten Faden liefern die antike Mythologie, fragmentarisch gehaltene Zitate von Hesiod, Sappho und Platon: Und von der Antike führt eine Linie auch zu jenen mythischen Erzählungen, die das Kino auch heute noch schreibt.

Mit einem Soundtrack von: Christian Fennesz, Martin Siewert, Burkhard Stangl, Antony and the Johnsons, Bohren & Der Club of Gore, Lili Boulanger, David Grubbs, Zarah Leander, Mikado, Olga Neuwirth, Soap & Skin.

  • Regie
    Gustav Deutsch
  • Buch
    Gustav Deutsch
  • Schnitt
    Gustav Deutsch
  • Produktion
  • Produktionsfirma
  • Verleih
    sixpackfilm
  • Weltvertrieb
    sixpackfilm